Wir sind ZERTIFIZIERT

Wir sind ZERTIFIZIERT nach AZAV

Wir sind ZERTIFIZIERT

Wir sind ZERTIFIZIERT nach AZAV

Führerschein machen, so einfach, so schnell, so gut.

Beratungstermin vereinbaren

LKW Ausbildung C1 / C / CE

LKW Ausbildung

"Bock auf Block?" - Theorie in 7 Werktagen!

Kurs und Seminar Termine

Was unsere Fahrschule so einzigartig macht? Wir erzählen es Dir!

Jetzt Termin vereinbaren

Führerschein machen, so einfach, so schnell, so gut.

Beratungstermin vereinbaren

WM Fahrschule in - Volkach - Kitzingen - Schwarzach - Wiesentheid

Dein Start in die Freiheit beginnt hier!

Der Führerschein ist Dein Ticket in die große Freiheit. Spontane Spritztour mit den Kumpels am Wochenende, Shoppingfahrt mit der besten Freundin zum ungünstig gelegenen Outlet-Center oder romantischer Kurzurlaub mit Deinem Partner? Du entscheidest, wo und wann! Deine Fahrerlaubnis ist ein entscheidendes Stück Selbstständigkeit und eröffnet Dir völlig neue Möglichkeiten im Privat- und Berufsleben.

Wir möchten Dich auf Deinem Weg in die mobile Zukunft begleiten. Unsere Fahrprofis sind Deine Ansprechpartner in Theorie und Praxis und bringen Dich in kürzester Zeit spielerisch durch die Prüfungen. Motorisiert macht das Leben eindeutig mehr Spaß!

Wir stehen Dir in allen Fragen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns über Deinen Besuch in unserer Fahrschule.


Vereinbare noch heute einen Termin
für ein unverbindliches Beratungsgespräch
Jetzt Termin vereinbaren

BESTANDEN

Damian
Christoph
Vanessa
Maja
Sophia
Kerim
Zur Bestandengalerie >

AKTUELLES

Klima- und Umweltschutz

Klima- und Umweltschutz

Der Klima- und Umweltschutz ist in aller Munde...   Es gibt viele kleine Stellräder die man bewegen kann, um aktiv und bewusst Umweltverschmutzung und Klimaschäden zu verringern. Jeder Beitrag dazu kann helfen. Wir haben hier passend fürs Autofahren ein paar Tipps zusammengestellt.   1.Frühzeitig schalten Wer jeden Gang bis in den hohen Drehzahlbereich ausfährt, darf sich nicht über die Kurzlebigkeit seines Tankinhalts wundern. Besser nach dem Anfahren rechtzeitig in den nächsten Gang hochschalten, so bleibt die Motordrehzahl und damit auch der Verbrauch niedrig. Übrigens: Entgegen hartnäckiger Gerüchte schadet untertouriges Fahren dem Motor nicht. 2.Kalter Motor - hoher Verbrauch und Verschleiß Bis der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat verbraucht er deutlich mehr Kraftstoff und hat ein schlechteres Abgasverhalten.  Diese Zeitspanne dauert in der Regel ca. 15 -20 Minuten. Kurzstrecken sollten Sie deshalb - gerade im Winter - eher vermeiden. Wenn es trotzdem sein muss: Versuchen Sie, mehrere Kurzstreckenfahrten zusammen zu legen. Das ist gut für den Motor, für Ihren Geldbeutel und natürlich auch die Umwelt! 3. Zusätzliche Energieverbraucher im Auge behalten Standheizung, Sitzheizung und Lenkradheizung und die Klimaanlage, die Highend Stereoanlage - alles zwar angenehm und bequem, macht sich bei Dauereinsatz aber auch deutlich auf der Spritrechnung bemerkbar: Je nach Fahrzeug schlägt beispielsweise die Klimaanlage mit 0,7 bis zu vier Liter Mehrverbrauch pro 100 Kilometer zu Buche. Aber auch die Beleuchtung kostet Energie - ist aber oft aus Sicherheitsgründen unabdingbar.  4. Rechtzeitig Motor aus Im Stau, vor einem Bahnübergang oder wenn der Verkehr stockt, dann zahlt sich der richtige Dreh am Zündschlüssel aus: Schon bei Wartezeiten von unter einer Minute lohnt es sich laut ADAC, den Motor abzuschalten. Moderne Fahrzeuge erledigen das heute von selbst, Die "Start-Stop Automatik" unterstütz daher sebstständig das dran denken. Eine Stunde Leerlauf kostet immerhin rund einen Liter Kraftstoff mehr. Allerding, solange der Motor kalt ist, besser laufen lassen. 5.Unnötiger Ballast Getränkekästen, Campingzubehör, alte Reifen - viele fahren im Auto das spazieren, was zu Hause nicht mehr in die Abstellkammer geht. Eine teure "Miete" für den knappen Raum. Denn jedesunnötige Kilogramm fordert mehr Kraftstoff auf 100 Kilometer. 6.Fahren Sie vorausschauend! Ob man sich durch die City schlängelt oder auf der Autobahn unterwegs ist - nur mit möglichst gleichbleibender Geschwindigkeit spart man Kraftstoff. Deshalb nicht ständig beschleunigen und wieder abbremsen. Lieber Abstand halten und rechtzeitig das Fahrzeug rollen lassen. Beim beschleunigen das Gaspedal nicht voll durchtreten und vorausschauend fahren! Fuß vom Gas nehmen und Gang so lang wie möglich drin lassen. So nutzen die Bremskraft des Motors optimal aus. 7. 'Oben ohne' ist billiger Skiträger, Fahrradträger, Dachbox - kurz, alle "Aufbauten" am Auto vergrößern den Luftwiderstand des Fahrzeugs. Dadurch steigt der Spritverbrauch um bis zu 50 Prozent. Je schneller Sie mit Dachlast unterwegs sind, desto teurer wird es. Deshalb - und natürlich aus Sicherheitsgründen - sollten Sie so nicht schneller als 130 km/h fahren. Logisch: Träger nur bei Bedarf montieren - und anschließend wieder entfernen.   8. Reifendruck kontrollieren Zu viel verringert die Auflagefläche auf dem Asphalt und damit die Bodenhaftung, zu wenig Luftdruck erhöt den Rollwiederstand und vergrößert dadurch den Kraftstoffverbruch und den Verschleiß des Reifens - kurz, es lohnt sich, auf einen optimalen Reifendruck zu achten. Einen festen, absoluten Wert für alle Reifen gibt es nicht, als Faustregel gilt: 0,2 bar zu wenig kosten bis zu zehn Prozent mehr Sprit. Am besten die Angaben des Reifenherstellers beachten. 9. Fenster auf! Ein Cabrio macht im Sommer Spaß. Die Klimaanlage ist dann aber überflüssig. Um weniger Sprit für die Klimaanlage zu verbrauchen, lohnt es sich aber auch, vor dem Fahren alle Türe oder Fenster zu öffnen. So kommt frische Luft ins Innere des Autos. Noch ein Tipp: Helle Autos werden nicht so heiß wie dunkle. 10. Klimaanlage ja, aber richtig! Wenn Sie Ihre Klimaanlage manuell bedienen, empfiehlt der ADAC folgendes Vorgehen: Stellen Sie den Heizungstemperaturregler auf "Kalt", Gebläse auf höchste Stufe und in den ersten Minuten Umluft einschalten, damit die Klimaanlage nicht warme Luft von außen ansaugt. Wenn die Temperatur angenehm ist, Kühlung selektiv nutzen oder Heizungsluft zumischen. Gebläse langsam zurückfahren und die Umluft ausschalten, damit Frischluft in die Anlage kommt.     Und darüber hinaus haben wir noch eine tolle Neuigkeit für euch. Wir haben einen weiteren Marketingpartner der uns auf sein tolles Konzept aufmerksam gemacht hat. Die Socialwave GmbH.   https://www.naturefund.de/partner/naturpartner/unternehmen/socialwave Es geht ganz einfach. Scanne der QR Code...registriere dich für die Aktion...   Jetzt bewerten und wir pflanzen einen Baum! 1. Auf den entsprechenden Smiley klicken. 2. Im nächsten Schritt Bewertung abgeben und bestätigen. 3. Wir pflanzen Ihren Baum.                

Mehr erfahren >

NEWSLETTER

RUND UMS PARKEN

Liebe/ Fahrfreund/in, der selbsternannte „Anzeigen-Hauptmeister“ hat die sozialen Medien im Sturm erobert. Kompromisslos meldet der junge Mann reihenweise Falschparker – und vermisst dafür kurzerhand auch eben mal Abstände und Fahrbahnmarkierungen. Davon mag man halten, was man will, sicher aber ist: Fahrzeughalter stehen beim Abstellen ihrer Gefährten dieser Tage unter intensiver Beobachtung. Damit du nicht den Groll des Anzeigen-Hauptmeisters auf dich ziehst und dir zukünftig Knöllchen ersparst, haben wir in diesem Monat jede Menge nützlicher Hinweise und Tipps rund um das Thema „Parken“ im Gepäck     Allzeit eine gute und sichere Fahrt wünscht dir {signatur}.

Zum Newsletter >

DEIN THEORIEUNTERRICHT

UNSER TEAM

BKF Trainer BKrFQG
BKF Trainer BKrFQG

Details in Kürze

DEINE KURSE & SEMINARE

Mo, 22.07.2024
Kitzingen
Dein 7 Tage Theoriekurs für die Klasse B
Sa, 27.07.2024
Volkach
MODUL -2- BKF LKW

FAHRSCHÜLER ÜBER UNS

Paula C. aus Kitzingen
Ich bin sehr zufrieden mit der Wahl meiner Fahrschule. In den Theoriestunden wurde der etwas trockene Stoff gut vermittelt, dadurch dass sie ...

UNSERE FAHRZEUGE

Klasse C/CE  Mercedes Benz Actros
Klasse C/CE Mercedes Benz Actros

Schulungsfahrzeug für die Klasse...